Mo‘ carb, no prob‘

Kleiner Nachtrag zu meinem Beitrag über das Dienstwagen-Ranking der Deutschen Umwelthilfe.

Inzwischen haben mir sowohl das Büro des im Ranking zweitplatzierten Winfried Kretschmann als auch des mit einer roten Karte abgestraften Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller, die tatsächlichen Fahrleistungen mitgeteilt.

Im Ergebnis stößt der Grüne pro Jahr auf 61.000 km reichlich 8,5 Tonnen Kohlendioxid aus, sein Berliner Kollege von der SPD kommt auf 4,3 Tonnen bei einer Jahresleistung von 20.000 km.

Zur Einordnung sei noch erwähnt, dass der Ausstoß von Kretschmanns Hybrid-Benz rechnerisch geschönt ist – insbesondere auf Autobahnetappen dürfte der Elektromotor kaum Wirkung entfalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s