Zum Dahinschmelzen

ihrgeldschmilzt

Die Deutsche Bank-Tochter DWS legt das Geld ihrer Kunden an den Kapitalmärkten an. Derzeit bewirbt sie in verschiedenen Zeitungen die einprägsame URL www.dws.de/ihrgeldschmilzt.

Die Ängste schürenden Botschaften, mit denen die Deutschbanker durch die Anlegerlandschaft ziehen, lauten:

2 Billionen Euro…

  • …liegen quasi unverzinst auf Sparbüchern, Tagesgeld-, Giro- und Festgeldkonten herum,
  • …verlieren deshalb an Wert,
  • …wären besser beispielsweise im Dachfonds DWS Multi Opportunities angelegt.

Um zu verstehen, auf wie vielen Ebenen diese Kampagne fragwürdig ist, muss man sich die Daten und Fakten genauer anschauen.

An erster Stelle steht dabei die Frage nach den genannten 2 Billionen. Ist das überhaupt die „richtige“ Zahl?  Sprechen wir überhaupt über die „richtige“ Kategorie? Ich bezweifle das stark. Viele nutzen die genannten Anlagen vor allem, um ein finanzielles Polster vorzuhalten oder kurz- bis mittelfristig anzusparen. In aller Regel sind das Mittel, die relativ bald ausgegeben werden sollen. Mit Sicherheit aber dienen sie nicht der Altersvorsorge.

Den Wertverlust begründen die Anlage-Profis von der Deutschen Bank mit dem negativen Realzins – „risikofreie“ Zinsen abzüglich der Inflation liegen aktuell bei ungefähr 0,3%.

Perfide wird aber erst die Verbindung der beiden Argumente zur Kaufempfehlung für den DWS Multi Opportunities. Der ist nämlich vor allem ein Vehikel. Knapp die Hälfte (48%) der gehaltenen Wertpapiere sind laut Jahresbericht Produkte der – tadaa! – DWS. Darunter die Zielfonds DWS Concept Kaldemorgen, DWS Global Growth, DWS Rendite Optima Four Seasons,…

Das hat genau zwei Effekte: Einerseits fallen laufende Gebühren zugunsten der DWS gleich doppelt an (auf Ebene des Dachfonds und auf Ebene der gehaltenen Fondsanteile), dazu kommen Einmalkosten wie Ausgabeaufschläge. Andererseits wird das werbewirksame Fondsvolumen der Zielfonds aufgebläht.

(Und da ist das Argument, dass aktiv gesteuerte Fonds langfristig schlechter abschneiden als die deutlich günstigeren ETFs noch nicht einmal angeschnitten…)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s